Die Sache mit dem Preis... 

Da ich in letzter Zeit sehr häufig vorab telefonisch nach dem Preis gefragt wurde, schreibe ich nachfolgend gerne ein paar Zeilen und Gedanken zu den Hintergründen unserer Preisfindung:

 

Grundsätzlich sehen wir unsere Zucht als Hobby, was nicht bedeutet, dass wir wild verpaaren und uns an keine Vorschriften halten - NEIN, ganz im Gegenteil:
 

Wir distanzieren uns von jeglicher Gewinnerzielungsabsicht.

 

Wir leben mit unseren Chihuahuas und nicht von ihnen. Wir sind weder auf den Verkauf von Welpen finanziell angewiesen, noch sehen wir die Zucht als Nebenverdienst an. Wir sind auch nicht die Art Züchter, die in keiner beruflichen Stellung stehen und daher die Einkünfte aus dem Verkauf von Hunden erzielen müssen/ wollen. Das ist bei uns definitiv nicht der Fall. Beides lässt sich bei flexiblen Arbeitszeitmodellen auch ohne Einschränkung in der Betreuung kombinieren.


Das ermöglicht uns streng selektiere und gesunde Tiere in die Zucht zu nehmen und besondere, teilweise sehr teure FCI-Linien zu importieren, die wir mit ausgewählten Verpaarungen zum Erhalt einer gesunden Rasse gerne an unsere Käufer weitergeben.
 

Wie schon erwähnt, unsere Chihuahuazucht ist ein Hobby, die uns sehr viel Freude bereitet.

 

Es ist daher auch nicht notwendig völlig überzogene/ überteuerte Preise aufzurufen.


Wir versuchen lediglich kostendeckend zu züchten, was allerdings leider nicht immer gelingt. Daher sind wir jederzeit bereit Defizite zum Wohle unserer Tiere und Welpen aufzufangen (Gewerbesteuerbescheide  können jederzeit eingesehen werden).

Was z.B. alleine die Betreuung in Hundepensionen bei mehreren Tieren kostet wird vielen erst bewusst, wenn sie selbst einmal drauf angewiesen sind. Aber auch das gehört neben hochwertigem Futter, der Betreuung durch Spezialisten in Kliniken in Krankheitsfällen u.v.m. ganz selbstverständlich dazu. Zudem werden alle unsere Zuchttiere für die Zuchttauglichkeit dem Tierarzt und einem Zuchtwart vorgestellt. 
Geiz ist, wenn es um unsere Tiere geht, nicht geil!

 

Wir versuchen stets einen fairen Preis zu finden, dürfen aber auch die Kosten nicht vollständig aus den Augen verlieren. Die Preisspanne liegt, trotz hoher Münchner TA-Preise, zwischen 750,- € bis 1.600,- € (huskyfarben).

 

Dabei geben wir selbstverständlich jederzeit ehrlich Auskunft was zum entsprechenden Preis führt.
So wird z. B. jeder im Welpenalter bis Auszug erkennbare, wenn auch nicht gesundheitlich beeinträchtigende Schönheitsfehler vom Preis gemindert (z. B. Fehlbisse: Vor-/Rückbisse, Nabelbrüche, nicht abgestiegene Hoden und sehr große offene Fontanellen im Welpenalter) oder für nachträgliche Minderung/Erstattung vertraglich vermerkt, falls sich dieser mit weiterer Entwicklung nicht verwächst.
Ein anderes Vorgehen würde einer seriösen Zucht auch nicht gerecht werden.

 

Es geht dabei keinesfalls darum, dass Tiere mit Schönheitsfehlern weniger Wert sind! Der emotionale Wert eines Lebewesens kann durch kein Geld dieser Welt ausgewiesen werden! Sondern darum, dass eine faire Preistransparenz geschaffen wird, bei dem der Käufer genau den für sich passenden Vierbeiner finden kann.

 

Tipp:

Achten Sie beim Kauf auch immer darauf, dass Ihnen im schriftlichen Kaufvertrag der vollständige, tatsächlich bezahlte Kaufpreis, inklusive Anzahlung/ Reservierungsgebühr ausgewiesen wird. 
Ist das nicht der Fall, ist dies ein eindeutiges Indiz für unseriöse "Züchter" oder Vermehrer, die sich zusätzlich an ihren Tieren bereichern und dabei ganz sicher nicht die Tierliebe oder ordentliche Zucht im Vordergrund steht.

 

Weitere Fragen beantworte ich jederzeit gerne in einem persönlichem Gespräch/ Telefonat.

 

Chihuahuas vom Silberhaar

Ramona Fritz

Birkenweg 4

85259 Wiedenzhausen

 

Kontakt

Sie erreichen mich telefonisch unter

0152-26209026

oder über das Kontaktformular 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Chihuahua vom Silberhaar